chevron-up
English version
Literatur zu Auktionsverzeichnissen und Gelehrtenbibliotheken des 18. und 19. Jahrhunderts

Christian Wilhelm Büttner (1716–1801). Öl auf Leinwand, von Conrad Westermayr (?) oder Johann Heinrich Tischbein d. Ä. (Werkstatt) (?), 1781. Kunstsammlung der Universität Göttingen, o. Inv.Nr. Blumenbachs Göttinger Lehrer ließ sich – wie viele andere Gelehrte seiner Zeit – mit einem Teil seiner Büchersammlung porträtieren. Zu dem Porträt vgl. Vogel, Christian: „Sich zeigen.“ In: Etzemüller, Thomas: Der Auftritt. Performanz in der Wissenschaft. Bielefeld: transcript, 2019, S. 95–114, hier S. 106–110.
Auktionsverzeichnisse des 18. und 19. Jahrhunderts:
      Göttinger Professorenbibliotheken der Blumenbach-Zeit
      Bibliotheken aus Blumenbachs Umfeld (J. H. Blumenbach; G. H. Brandes; E. G. Baldinger)
      Weitere Auktionsverzeichnisse (Bibliographie; Portal)
Forschungsliteratur:
      Ärztebibliotheken des 18. und 19. Jahrhunderts
      Einzelne Professoren- und Gelehrtenbibliotheken (insbes. in Göttingen)
      Privatbibliotheken; Auktionsverzeichnisse als Quelle
Auktionsverzeichnisse des 18. und 19. Jahrhunderts
Göttinger Professorenbibliotheken der Blumenbach-Zeit (Auswahl; alphabetisch nach Namen)
Beckmann, Johann: Catalogvs librorvm qvos Ioannes Beckmannus … : D. 4 febrvarii 1811 defvnctvs reliqvit quo quidem exhibita est emtoribus egregia collectio scriptorum antiquorum Graecorum et Romanorum, nec non auctorum geographiae, historiae tam politicae, quam literariae; porro eximia collectio librorum ad physicen, historiam naturalem et technologiam pertinentium: quorvm svbhastatio fiet Gottingae praecone I. D. G. Brose d. 11. maii 1812 / praefatus est Chr. Gottl. Heyne. Gottingae : Dieterich, [1812].
Eichhorn, Johann Gottfried: Verzeichniß der von weiland Geheimen Justizrath Johann Gottfried Eichhorn hinterlassenen Bücher: welche nebst andern in einem Anhange verzeichneten vom 21sten Julius 1828 an […] in dem Hause des weil. Gh. JR. Eichhorn durch den Universitäts Gerichts-Procurator Fr. Justus Schepeler öffentlich versteigert werden sollen.. Göttingen : Baier, [1828]. Digitalisat.
Gatterer, Johann Christoph: Verzeichniß derjenigen B¨cher aus allen Wissenschaften, welche aus der vom verstorbenen Hofrath und Professor Gatterer zu Göttingen nachgelassenen Bibliothek den 2ten Januar 1800 … verkauft werden sollen. Göttingen : Dieterich, 1800. Digitalisat.
Heyne, Christian Gottlob: Catalogus Librorum Quos Chr. Gottlob Heynius … Reliquit Ad Litteraturam Maxime Antiquam Graecam Et Romanam Pertinentium Quorum Subhastatio Fiet Goettingae … D. XXVI. Julii MDCCCXIII …. Gottingae : Baier, 1813. Digitalisat.
Kästner, Abraham Gotthelf: Verzeichniß der Bücher, aus der Kästnerschen Bibliothek, welche … meistbietend verkauft werden sollen. Göttingen, 1800.
Kästner, Abraham Gotthelf: Bibliotheca Abr. Gotth. Kaestneri, Britanniar. regi qvondam a consil. et mathes. atqve physic. prof. p.o. celeberrimi : ordine digesta, qvae Gottingae die XXVI. octob. a. MDCCCI pvblica avctionis lege divendetvr. Gottingae : Typis Grapianis, 1801.
Kulenkamp, Lüder: Bibliotheca Lvderi Kvlenkamp, SS. Theol. Et Philos. D. Prof. P. O. Coetvsqve Reformat. Apvd Gottingenses Pastoris Qvondam Dignissimi : Ordine Digesta ; Qvae Gottingae Postridie Festi Ascensionis Christi A. MDCCLXXXXVI. Pvblica Avctionis Lege Divendetvr. Gottingae : Grape, 1795. Digitalisat.
Vgl. Pozzo, Annette: Membra disiecta : Inhalt und Wirkung der Bibliothek des Göttinger Professors Lüder Kulenkamp (1724–1794). Diss. Humboldt-Universität Berlin. 2013; Digitalisat (9 MB). Druckfassung: Berlin: Logos, 2014.
Lichtenberg, Georg Christoph: Verzeichniß derjenigen Bücher, welche aus dem Nachlasse des sel. Hrn. Hofraths Lichtenberg zu Göttingen mit Anfange des Septembers dieses Jahrs Nachmittags von 1 bis 2 Uhr durch den Universitäts-Gerichts-Procurator und Bücher-Auctionator F. J. Schepeler, in dem Buchhändler Dieterischen Hause meistbietend verkauft werden sollen. Göttingen, 1799. Digitalisat.
Edition: Gumbert, Hans Ludwig (Hrsg.): Bibliotheca Lichtenbergiana : Katalog der Bibliothek Georg Christoph Lichtenbergs. Wiesbaden : Harrassowitz, 1982.
Meiners, Christoph: Verzeichniß von nachgelassenen Büchern des Herrn Hofrath Meiners, welche den […] ten November 1810 und folgende Tage Abends von 6–8 Uhr durch J. D. G. Brose, Buchhändler und Bücher-Auctionator, im Concilienhause meistbietend verkauft werden sollen. Göttingen, J. C. Baier, 1810. Digitalisat (zur Verfügung gestellt von Prof. Jennifer Mensch, Western Sydney University).
Michaelis, Johann David: Bibliotheca J. D. Michaelis, Prof. Philosophiae Gottingensis, Equitis Stellae Polaris etc. etc. Quae Publicae Auctionis Lege Inde A. d. VII. Maii M DCCLXXXXII. Horis VI–VIII Pomeridianis, Divendetur. Gottingae : Rosenbusch, 1792. Digitalisat.
Michaelis, Johann David: Verzeichniß theologischer, philologischer, und anderer noch zurückgebliebener Bücher des sel. Geh. JR Michaelis : welche in Göttingen, in dessen ehemaligen Behausung öffentlich verauctionirt werden sollen, den … Nachmittags von … bis … Uhr. Göttingen, 1793. Digitalisat.
Murray, Johann Andreas: Verzeichniß einer auserlesenen Samlung Medicinischer, Chirurgischer, zur Naturhistorie gehöriger, Botanischer, Chemischer, und anderer Bücher, welche am 13 und folgenden Tagen des Febr. 1792, in der Wohnung des Professors der Botanik, [Johan Anders Murray] … sollen verkauft und dem Meistbietenden zuerkant werden. Göttingen : Grape, 1791. Digitalisat.
Roederer, Johann Georg: Verzeichnis des weyland Herrn Leib-Medici Röderers auserlesenen Bücher-Vorrathes, welcher gröstentheils aus Medicinischen Werken bestehet, und unter nachstehenden Conditionibus an den Meistbiethenden durch öffentliche Auction gegen baare Bezahlung den ten 1766. und folgende Tage, Nachmittages um Uhr verkaufet werden soll. Göttingen : : gedruckt bey Johann Albrecht Barmeier, 1766. Digitalisat.
Vogel, Rudolf Augustin: Bibliotheca Vogeliana Medica Selecta Cui Accedunt Libri Historiae Naturalis A Die [ ] Maii Et Sequentibus MDCCLXXV Hora [ ] Post Meridem Publica Auvtionis Lege Dividenda. Gottingae : Schulzianis, 1775. Digitalisat.
Chronologische Liste von 45 Bücherauktionen in Göttingen zwischen 1781 und 1809 mit Angabe von Katalogtiteln und ggf. online verfügbaren (Stand: 2013) Digitalisaten:
Pozzo, Annette: Membra disiecta : Inhalt und Wirkung der Bibliothek des Göttinger Professors Lüder Kulenkamp (1724–1794). Diss. Humboldt-Universität Berlin. 2013, S. 28–30 Anm. 139 Digitalisat (9 MB). Druckfassung: Berlin: Logos, 2014, S. 27ff. Anm. 139.
Alphabetische Liste der genannten Bibliotheksbesitzer (in Klammern: Auktionsjahr): Arnemann, Justus (1803); Becmann, Gustav Bernhard (1785); Böhmer, Georg Ludwig (1798); Brandis, Johann Friedrich (1790); Bürger, Gottfried August (1794); Bussche, Otto Ernst von dem (1788); Canzler, Friedrich Gottlieb (1791); Claproth, Justus (1805); Colom du Clos, Isaac von (1795); Dieterich, Heinrich (1801); Dieterich, Johann Christian (1784); Dünert [Kaufmann] (1795); Dürr, Paul Caspar (1801) [Superintendent]; Eberhard, Johann Paul (1796); Eike, Ludwig Börries (1801) [Bürgermeister von Münden]; Eyring, Jeremias Nikolaus (1804); Gatterer, Johann Christoph (1800); Gesenius, Wilhelm (1801); Hißmann, Michael (1785); Kästner, Abraham Gotthelf (1800; 1801); Klärich, Friedrich Wilhelm (1781); Kulenkamp, Lüder (1796); Lehmann, Martin Christian Gottlieb (1799) [Auktion von Tierpräparaten]; Lichtenberg, Georg Christoph (1799); Meister, Albrecht Ludwig Friedrich (1790); Michaelis, Johann David (1792; 1793); Miller, Johann Peter (1790); Möckert, Johann Nikolaus (1792); Murray, Johann Andreas (1791); Nöbling, Johann August Christian (1801); Pepin, Philipp (1791); Pütter, Johann Stephan (1808); Riccius, Christian Gottlieb (1784); Runde, Justus Friedrich (1807); Sander (1799) [Bücher und Naturalien]; Scholz, Johann Friedrich (1790); Schönemann, Karl Franz Gottlob (1802); Schröter, Ludwig Philipp (1804); Sieber, Jacob Gottlieb (1794); Versmann [Advocat] (1797); Walch, Christian Wilhelm Franz (1784).
Göttinger Professorenbibliotheken
Weitere Auktionsverzeichnisse
Ärztebibliotheken
Einzelne Professorenbibliotheken
Lit. zu Privatbibliotheken u. Auktions­verzeichnissen
Bibliotheken aus Blumenbachs Umfeld (J. H. Blumenbach; G. H. Brandes; E. G. Baldinger)
Auktionsverzeichnis der Bibliothek von Blumenbachs Vater Johann Heinrich Blumenbach (1709–1787):
Verzeichniß der nachgelassenen Bücher- und Landkarten-Sammlung des seel. Herrn Prorektors Blumenbach, welche den 3. November und folgende Tage d. J. im Blumenbachischen Hause zu Gotha im Brühl von früh 9 Uhr bis 12, u. Nachm. von 2 bis 5 Uhr auctionis lege gegen baare Bezahlung versteigert werden sollen. Gotha, 1788. Digitalisat.
Monographie über die Bibliothek von Georg Friedrich Brandes (1719–1791), dem für Göttingen zuständigen Universiäsreferenten des Kurfürstentums Hannover und Schwiegervater von Christian Gottlob Heyne und Blumenbach:
Crusius, Gabriele: Aufklürung und Bibliophilie. Der Hannoveraner Sammler Georg Friedrich Brandes und seine Bibliothek. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2008 (= Beihefte zum Euphorion 54). Inhaltsverzeichnis; Rezension/Inhaltswiedergabe.
Brandes’ Profil als Büchersammler unterscheidet sich stark von dem Blumenbachs, vgl. Fabian, Bernhard (Hrsg.): Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland. Band 2.2: Niedersachsen H–Z. (hrsg. von Paul Raabe). Hildesheim, Zürich, New York: Olms, 1998, S. 145 (online-Version): „Der Bestand umfaßte alle Wissenschaftsfächer, sein Schwerpunkt aber lag eindeutig bei den Geisteswissenschaften […].“ Die ca. 22.000 Bände der Bibliothek wurde 1790 für das Herzogtum Oldenburg angekauft und sind heute Teil des Bestandes der heutigen Oldenburgischen Landesbibliothek, vgl. den Katalog zur Ausstellung in der Oldenburgischen Landesbibliothek: Crusius, Gabriele: Sammelkultur im Geist der Aufklärung: Die Bibliothek des Hannoveraner Beamten Georg Friedrich Brandes in der Landesbibliothek Oldenburg ; [Begleitbuch zur Ausstellung vom 25. November 2010 bis 26. Februar 2011 in der Landesbibliothek Oldenburg]. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2010.
Verzeichnisse der Bibliothek von Blumenbachs Doktorvater Ernst Gottfried Baldinger (1738–1804):
Catalogus derer Bücher, Kupferstiche etc., welche der verstorbene Geh. Rat und Prof. medicinae Baldinger außer seiner Sammlung von medizinischen Büchern hinterlassen. Marburg, [1805]
Conradi, Johann Wilhelm Heinrich: Catalogus bibliothecae medico physicae Ern. Godof. Baldingeri. 2 Bände. Marburg, [1805].
Baldingers besaß über 15.000 Bände. Die medizinischen und naturwissenschaftlichen Publikati­onen wurden 1811 für die Hofbibliothek (heute Universitäts- und Landesbiblio­thek) in Darmstadt angekauft und sind dort bis heute vorhanden, vgl. Fabian, Bernhard (Hrsg.): Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland. Band 5: Hessen A–L (hrsg. von Berndt Dugall). Hildesheim, Zürich, New York: Olms, 2006, S. 74–75 Nr. 2.61–2.74 (online-Version), mit quantitativen Angaben zu den Bandzahlen aus verschiedenen medizinischen Fachgebieten innerhalb des – großenteils auf Baldingers Sammlung zurückgehenden – heutigen Darmstädter Bestandes. Etwa 3.400 nicht medizinich-naturwissenschaftliche Titel wurden separat versteigert. Vgl. zu Baldingers Bibliothek: Broszinski, Hartmut: „illiteratissima urbs? Kasseler Privatbibliotheken im 18. Jahrhundert.“ In: Wunder, Heide; Vanja, Christina; Wegner, Karl-Hermann (Hrsg.): Kassel im 18. Jahrhudert. Kassel: Euregio, 2000, S. 47–70, hier S. 60–65. Digitalisat.
Göttinger Professorenbibliotheken
Ärztebibliotheken
Blumenbachs Umfeld
Einzelne Professorenbibliotheken
Lit. zu Privatbibliotheken u. Auktions­verzeichnissen
Weitere Auktionsverzeichnisse (Bibliographie; Portal)
Gesamtbibliographie deutscher Auktionskataloge 1607–1822:
Loh, Gerhard (Hrsg.): Bibliographie der Antiquariats-, Auktions- und Kunstkataloge (BAK). Verzeichnis der Kataloge von Buchauktionen und Privatbibliotheken aus dem deutschsprachigen Raum. 6 Bände. Leipzig, Universitätsbibliothek, 1995–2011.
Band 1: 1607–1730 (1995); Band 2: 1731–1760 (1999); Band 3: 1761–1780 (2002); Band 4: 1781–1795 (2005); Band 5: 1796–1809 (2008); Band 6: 1810–1822 (2011).
Biblioteche dei filosofi
Portal mit Digitalisaten von Katalogen und Auktionsverzeichnissen „privater philosophischer Bibliotheken der Neuzeit und der Moderne“, betrieben von der Scuola Normale Superiore di Pisa, Gruppo di ricerca sulle Biblioteche filosofiche private in età moderna. Versionen auf Italienisch, Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch.
Forschungsliteratur
Göttinger Professorenbibliotheken
Blumenbachs Umfeld
Weitere Auktionsverzeichnisse
Einzelne Professorenbibliotheken
Lit. zu Privatbibliotheken u. Auktions­verzeichnissen
Ärztebibliotheken
Crusius, Gabriele: „Gerhard Anton Gramberg und seine Bibliothek.“ In: Koolmann, Egbert (Hrsg.): Ex bibliotheca Oldenburgensi. Bibliothekarische Untersuchungen aus Anlaß des 200jährigen Bestehens der Landesbibliothek Oldenburg. Oldenburg, Holzberg, 1992, S. 67–96.
Gerhard Anton Gramberg (1744–1818), Stadt- und Landphysikus in Oldenburg.
Lorenz, Bernd: „Notizen zu Privatbibliotheken deutscher Ärzte des 18.–19. Jahrhunderts.“ Sudhoffs Archiv 69 (1985), S. 50–61.
Abstract: „For many centuries books have been of special importance for the medical profession. Focussing on the period between the eighteenth and the nineteenth century, these pages provide a survey of the private libraries of a number of German physicians, including, among others, Gottfried Thomasius, Christoph Jakob Trew, Johann Carl Wilhelm Möhsen, Albrecht von Haller, Georg Gottlieb Richter, Johann Christian Senckenberg, and Ernst Gottfried Baldinger. The private book collections of physicians occasionally attained the significance of public libraries. The contents of private libraries may be seen as an indicator not only of the intellectual interests but also of the financial possibilities of the physicians owning them.“ (Quelle: (https://www.jstor.org/stable/20776954).
Lorenz, Bernd: Allgemeinbildung und Fachwissen : deutsche Ärzte und ihre Privatbibliotheken. Herzogenrath : Murken-Altrogge, 1992. (= Studien zur Medizin-, Kunst- und Literaturgeschich­te ; 30).
Lorenz, Bernd: „Berliner Ärztebibliotheken seit dem 18. Jahrhundert: einige Streiflichter“ Mitteilungen des Vereins für die Geschichte Berlins 90 (1994), S. 310–322.
Lorenz, Bernd: „Humanistische Bildung und fachliches Wissen. Privatbibliotheken deutscher Ärzte. Erster Teil.“ Philobiblon 41 (1997), S. 128–152.
Lorenz, Bernd: „Humanistische Bildung und fachliches Wissen. Privatbibliotheken deutscher Ärzte. Zweiter Teil.“ Philobiblon 42 (1998), S. 253–300.
Lorenz, Bernd: „Humanistische Bildung und fachliches Wissen. Privatbibliotheken deutscher Ärzte. Dritter Teil.“ Philobiblon 43 (1999), S. 294–314.
Lorenz, Bernd: „Humanistische Bildung und fachliches Wissen. Privatbibliotheken deutscher Ärzte. Vierter Teil.“ Philobiblon 44 (2000), S. 105–115.
Mann, Gunter: „Johann Christian Senckenberg, sein Medizinisches Institut und seine Bibliothek im 18. Jahrhundert in Frankfurt a. M.“ In: Raabe, Paul (Hrsg.): Öffentliche und private Bibliotheken im 17. und 18. Jahrhundert: Raritätenkammern, Forschungsinstrumente oder Bildungsstätten? [Vorträge gehalten anlässl. d. 1. Wolfenbütteler Symposions vom 24. bis 26. September 1975 in der Herzog August Bibliothek]. Bremen [u.a.]: Jacobi, 1977, S. 301–317.
Göttinger Professorenbibliotheken
Blumenbachs Umfeld
Weitere Auktionsverzeichnisse
Ärztebibliotheken
Lit. zu Privatbibliotheken u. Auktions­verzeichnissen
Zu einzelnen Professoren- und Gelehrtenbibliotheken (insbes. in Göttingen)
Bödeker, Hans Erich: „Die Bibliothek eines Aufklärers: Georg Forster.“ In: Bödeker, Hans Erich (Hrsg.): Lesekulturen im 18. Jahrhundert. Hamburg: Meiner, 1992, S. 95–124.
Gumbert, Hans Ludwig (Hrsg.): Bibliotheca Lichtenbergiana : Katalog der Bibliothek Georg Christoph Lichtenbergs. Wiesbaden : Harrassowitz, 1982.
Hier die Einleitung (S. IX–XX) u. a. zu Buchverkäufen außerhalb des Auktionierungsvorgangs, erzielten Preisen, Gestaltung der Auktion.
Gumbert, Hans Ludwig: „Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799) und seine Bibliothek.“ In: Canone, Eugenio (Hrsg.): , Bibliothecae selectae. Da Cusano a Leopardi. Florenz: Olschki, 1993, S. 607–612 (= Lessico Intellettuale Europeo, LVIII).
Joppien, Rüdiger: „Die Gelehrtenbibliothek des Sir Joseph Banks.“ In: Arbeitsstelle Achtzehntes Jahrhundert Wuppertal (Hrsg.): Buch und Sammler. Private und öffentliche Bibliotheken im 18. Jahrhundert. Colloquium vom 26.–28. September 1977. Heidelberg, Winter, 1979, S. 115–127.
Pozzo, Annette: Membra disiecta : Inhalt und Wirkung der Bibliothek des Göttinger Professors Lüder Kulenkamp (1724–1794). Diss. Humboldt-Universität Berlin. 2013. Digitalisat (9 MB). Druckfassung: Berlin: Logos, 2014.
Darin das allgemeine Einleitungskapitel „Die Gelehrtenbibliothek des Lüder Kulenkamp im Göttingen des 18. Jahrhunderts“ (S. 13–43), mit den Unterkapiteln „Die Auktion als Veräußerungsform und als Erwerbungsmöglichkeit für Bibliotheken und private Sammler“ (S. 20–27); „Göttingen als Auktionsort privater Gelehrtenbibliotheken am Beispiel Kulenkamp“ (S. 28–32); „Quellenwert und Aufstellungsprinzip des Kulenkampschen Versteigerungskatalogs“ (S. 33–40); „Finanzierung der Büchersammlung“ (S. 40–43); sowie: „Der Wert der Bücher“ (Preisgeschichte, mit dem Ergebnis, dass bei der Auktion der Bibliothek Kulenkamps für aus heutiger Sicht wertvolle, weil seltene Bücher aus dem 15. Jh. geringe Preis erzielt wurden und dass Bücher aus dem 18. Jh. teilweise höhere Preise erzielten. Die heutige Nachfrage- und Preissituation unterscheidet sich somit stark von der um 1800.)
Streich, Gerhard: „Die Privatbibliothek als Handwerkszeug des Gelehrten im 18. Jahrhundert, dargestellt am Beispiel Göttingens.“ In: Raabe, Paul (Hrsg.): Öffentliche und private Bibliotheken im 17. und 18. Jahrhundert: Raritätenkammern, Forschungsinstrumente oder Bildungsstätten? [Vorträge gehalten anlässl. d. 1. Wolfenbütteler Symposions vom 24. bis 26. September 1975 in der Herzog August Bibliothek]. Bremen [u.a.]: Jacobi, 1977, S. 241–300.
Streichs Angabe zur Bandzahl in den von ihm untersuchten Bibliotheken referiert in Pozzo (s. o.), S. 16–17, Digitalisat.
Sudhof, Siegfried: „Die Privatbibliothek eines Philosophen und Literaten: der Buchbesitz Friedrich Heinrich Jacobis (1743–1819).“ In: Arbeitsstelle Achtzehntes Jahrhundert Wuppertal (Hrsg.): Buch und Sammler. Private und öffentliche Bibliotheken im 18. Jahrhundert. Colloquium vom 26.–28. September 1977. Heidelberg, Winter, 1979, S. 141–148.
Göttinger Professorenbibliotheken
Blumenbachs Umfeld
Weitere Auktionsverzeichnisse
Ärztebibliotheken
Einzelne Professorenbibliotheken
Zu Privatbibliotheken des 18. und 19. Jahrhunderts und zu Auktionsverzeichnissen als Quelle
Adam, Wolfgang: „Privatbibliotheken im 17. und 18. Jahrhundert. Fortschrittsbericht 1975–1988.“ Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL) 15 (1999), S. 123–173.
Canone, Eugenio: „Nota introduttiva.“ In: Canone, Eugenio (Hrsg.): , Bibliothecae selectae. Da Cusano a Leopardi. Florenz: Olschki, 1993, S. IX–XXXII (= Lessico Intellettuale Europeo, LVIII).
Überblick zur Forschungsliteratur zu Gelehrtenbibliotheken.
Raabe, Paul: „Gelehrtenbibliotheken im Zeitalter der Aufklärung.“ In: Arnold, Werner; Vodosek, Peter (Hrsg.): Bibliotheken und Aufklärung. Vorträge der 4. Jahrestagung des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Bibliotheksgeschichte vom 7. bis 9. April 1986 in der Herzog-August-Bibliothek. Wiesbaden, Harrassowitz, 1988, S. 103–122 (= Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung, 14).
Abgedruckt auch in: Mocek, Reinhard: Die Wissenschaftskultur der Aufklärung.Wittenberg: Martin-Luther-Universität Halle, 1988, S. 188–202 (= Wissenschaftliche Beiträge 1990/18); und in Raabe, Paul: Tradition und Innovation. Studien und Anmerkungen zur Bibliotheksgeschichte. Mit einem Nachwort von Georg Ruppelt. Frankfurt a. M.: Klostermann, 2013, S. 111–128 (= Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie/Sonderbände; 110).
Wendt, Bernhard: „Der Versteigerungs- und Antiquariats-Katalog im Wandel von vier Jahrhunderten.“ Archiv für Geschichte des Buchwesens 9 (1967), Sp. 1–88.
Wittmann, Reinhard: „Bücherkataloge des 16.–18. Jahrhunderts als Quellen der Buchgeschichte.“ In: Wittmann, Reinhard (Hrsg.): Bücherkataloge als buchgeschichtliche Quellen in der frühen Neuzeit: Referate des 6. Jahrestreffens des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Geschichte des Buchwesens vom 21. bis 23. Oktober 1982 in der Herzog-August-Bibliothek. Wiesbaden, Harrassowitz, 1985, S. 7–17(= Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens, 10).
Startseite    Übersicht Impressum    Datenschutzerklärung    Kontakt